"Mehr Chancen für die FDP mit mehr Frauen"

Liberale Frauen fordern aussichtsreichen Listenplatz zur Bundestagswahl

Die Liberalen Frauen Niedersachsen fordern anlässlich der im März stattfindenden Listenaufstellung zur Bundestagswahl von der FDP Niedersachsen die Berücksichtigung einer weiblichen Kandidatin auf den vorderen fünf Listenplätzen.
Die FDP-Vorfeldorganisation entschied am Sonntag in Hannover im Rahmen einer Mitgliederversammlung über einen entsprechenden Dringlichkeitsantrag. Die neu gewählte Landesvorsitzende der Liberalen Frauen, Bianca Beyer, fordert: „Über die Hälfte der Wählerinnen und Wähler zur Bundestagswahl sind weiblich. Die FDP Niedersachsen sollte dies bei der bevorstehenden Listenaufstellung Ende März berücksichtigen und eine Frau auf einem der aussichtsreichen ersten fünf Listenplätze positionieren.“
2009 stellte die Landespartei zwei Frauen unter den ersten fünf Bewerbern zur Bundestagswahl auf. Zur letzten Bundestagswahl wählten die Liberalen 2013 nur noch eine Frau auf die ersten fünf Listenplätze. Diesem Abwärtstrend will die FDP-Vorfeldorganisation entgegentreten.
Die Vorsitzende der Frauenorganisation erklärte dazu in Hannover:
„Wir werden vor dem Wahlparteitag alle Bundestagskandidatinnen aus Niedersachsen einladen und gemeinsam über die ausreichende Berücksichtigung der Kandidatinnen auf der Landesliste diskutieren und eine Empfehlung abgeben.“
Neben Anträgen stand auch die turnusgemäße Neuwahl des Landesvorstandes auf dem Programm der Landesmitgliederversammlung. Die anwesenden Mitglieder wählten dabei Bianca Beyer aus Isernhagen zur neuen Landesvorsitzenden. Die bisherige Landesvorsitzende, Hillgriet Eilers MdL, trat nicht erneut zur Wahl als Vorsitzende an, bleibt dem Vorstand aber als Beisitzerin erhalten. Eilers wurde kürzlich im Bezirksverband Ems-Jade einstimmig zur Spitzenkandidatin zur Landtagswahl im Januar 2018 gewählt und möchte sich darauf konzentrieren.
Unterstützt wird die neue Vorsitzende durch die Stellvertreterinnen Marion Terhalle (Emsland), Ulla Ihnen (Hannover), Kerstin Melles (Osnabrück). Die bisherige Schatzmeisterin Andrea Giese (Wedemark) wurde in ihrem Amt bestätigt. Neue Schriftführerin ist Marion Vosteen aus Ganderkesee. Komplementiert wird der Landesvorstand durch die Beisitzerinnen Hillgriet Eilers (Emden), Mareike Röckendorf (Göttingen) sowie Maren Leist (Hannover).

Zurück